Thomas Vögele Zimmerei GmbH

CH-5325 Leibstadt AG

Geschichte

1962 gründeten Werner Bugmann und Josef Vögele die Zimmerei Bugmann und Vögele. Die erste Werkstatt konnte in der alten Zimmerei in Etzgen gemietet und eingerichtet werden.

1965 mussten sie diese Werkstatt räumen, weil die alte Zimmerei abgerissen wurde. Noch im selben Jahr bauten sie in Leibstadt hinter dem Elternhaus von Josef Vögele eine eigene Werkstatt. Mit Hilfe von Aushilfsarbeitern und Bauern wurden in den ersten Jahren Holzkonstruktionen für Wohnhäuser und Scheunen erstellt.

1967 kam die Trennung von Werner Bugmann und Josef Vögele. Werner Bugmann suchte eine neue Herausforderung während Josef Vögele die Zimmerei weiterführte.

1970 wurden die ersten Mitarbeiter angestellt. Meistens arbeiteten zwei bis vier Zimmerleute sowie Hilfszimmerleute in der Firma.

1988 begann der erste Lehrling seine Ausbildung. Seither wurden stets Zimmermannslehrlinge ausgebildet.

1989 übernahm Thomas Vögele als Zimmerei-Polier den Betrieb von seinem Vater.

1994 wurde die Einzelfirma gelöscht und eine GmbH mit dem bis heute gültigen Namen "Thomas Vögele Zimmerei GmbH" gegründet.

2007 musste der Betrieb neu organisiert werden, da sich für Thomas Vögele aus einem anfangs kleinen Werklehrerpensum mit der Zeit eine Vollzeitstelle ergab. In der Person von Dieter Staudacher Holzbau-Polier konnte der geeignete Fachmann für die Führung des Geschäftes gefunden werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.